Springe zum Inhalt

Nur 5 Wochen nach dem glücklichen Oberliga-Aufstieg stand bereits das erste Spiel in der Oberliga Ost B an. Keine Schonfrist also - und es ging gleich gegen die Schachfreunde Schöneck, die dort längst etabliert sind und auch als Favorit ins Rennen gingen.

Bad Homburg konnte aus dem Vollen schöpfen und trat in Meldebesetzung an, was allerdings bei Schöneck auch fast gelang. Klar war, dass Schöneck an den vorderen Brettern nominelle Vorteile hatte, während die Hoffnung von Bad Homburg an den Brettern 6-8 auszumachen war.

...weiterlesen "Oberliga: Achtbare Niederlage gg. Schöneck"

Mit einem unerwartet zähen Kampf hat der Schachklub Bad Homburg im Abschluss-Spiel gegen den SK Gießen den Meistertitel der Hessenliga, Covid-Saison 2019/21 geschafft und steigt knapp aber glücklich in die Oberliga, der dritthöchsten Liga in Deutschland, auf.

Das ist der größte Team-Erfolg des Vereins seit einem Höhenflug im Jahr 1978, als freilich die Ligastruktur noch kompakter war, und dem Hessenliga-Aufstieg in der Saison 2008/09 - also nach 11 Jahren durchgängiger Hessenliga-Zugehörigkeit!

...weiterlesen "Hessen-Meister Bad Homburg steigt in Oberliga auf"

17 Monate Corona-Pause! Aber jetzt geht es doch in der Hessenliga weiter - und Bad Homburg kämpft um den Titel.

Als härtester Konkurrent war bei Saison-Unterbrechung der SV Hofheim II verblieben, die im Vorfeld deutlich machten, dass sie einen Aufstieg gerne mitnehmen würden.

Und sie kamen aufgerüstet: 3 Internationale Meister spielten an den ersten drei Brettern. Aber auch Bad Homburg hatte keine Probleme, eine wirklich starke Mannschaft zusammen zu bekommen - und so wurde es ein hart umkämpftes Match!

...weiterlesen "Titelträger stachen nicht: HG gewinnt in Hofheim"

Mit einem etwas glücklichen 4:4 gegen die junge zweite Mannschaft des (Noch-)Zweitligisten Schachfreunde Neuberg konnte der Schachklub Bad Homburg seine Tabellenführung knapp behalten und wird in 2 Wochen erneut zu einem Spitzenspiel der Hessenliga zur Reserve des (auch nächstes Jahr noch) Zweitligisten SV Hofheim reisen. ...weiterlesen "Hessenliga: Entzaubert, aber noch Tabellenführer"

Mit einem völlig unerwarteten, aber auch in dieser Höhe verdienten 6½:1½-Sieg über den Oberliga-Absteiger FTV Frankfurt verteidigte Bad Homburg den Platz an der Spitze in der Hessenliga.

Meisterschaftshoffnungen nehmen jetzt zu, allerdings stehen noch 3 schwere Matches gegen die obere Tabellenhälfte an, so dass diese auch ohne Weiteres zerstäuben können. Dennoch: Die Saison gehört jetzt schon zu den erfolgreicheren des Schachklubs. ...weiterlesen "Hessenliga: Wenn’s läuft, dann läuft’s"

Was wiegt schwerer? Ein Internationaler Meister an Brett 1 oder eine gute Besetzung an den hinteren Tischen? Der Hessenliga-Kampf in Griesheim (DA) sah hier eindeutig die hinteren Tische in der Vorhand - wobei Griesheim hier gar nicht mal schlecht aufgestellt war. ...weiterlesen "Tabellenführung in der Hessenliga!"

Brettpunkt-Statistik des SK Bad Homburg in der Hessenliga. Grün eingefärbt sind die 5 Ergebnisse gegen Nied.

Hessenliga-Spiele gehen normalerweise knapp aus. Und das gilt grundsätzlich auch für Bad Homburg - mit einer Ausnahme: Kämpfe gegen den SC König Nied gehören fast immer zu den höchsten Ergebnissen der Liga (siehe z.B. Klatsche gegen Nied, Schlussgong, 6½ gegen Nied).

In diesem Jahr rechneten die Kurstädter im Vorfeld mit einer hohen Niederlage, denn es gab viele schon früh angekündigte und kurzfristig krankheitsbedingte Aufstellungsschwierigkeiten - und immerhin spielte König Nied in den Vorjahren noch in der Oberliga.

Um es vorwegzunehmen: Alle Ersatzleute gewannen ihre Partie - und Bad Homburg holte an den hinteren Tischen 4 Brettpunkte! Eine tolle Bilanz! ...weiterlesen "Hessenliga: Kantersieg gegen Ex-Oberligist Nied"

Nach Lage der Hessenliga-Tabelle war es ein Spitzenspiel: Der SC Dettingen empfing Bad Homburg. Jetzt ist es aber so, dass sich beide Teams bewusst sind, dass sie grundsätzlich gegen den Abstieg spielen, auch wenn die schon erzielten Punkte ein gutes Polster darstellen. ...weiterlesen "Hessenliga: Dettingen behält beide Punkte"

"In der nächsten Runde geht es nach Bad Homburg. Hier sind 2 Punkte eingeplant. Interne Diskussionen wer über FM Sadeghi herfallen und diesen ausweiden darf laufen bereits auf Hochtouren.", so schrieb - und wünschte - es sich der SC Brett vor'm Kopp in seinem Spielbericht zur Auftaktrunde.

Nun, der Wunsch nach den Punkten wurde übererfüllt: Sie holten deren 3 Brettpunkte. Das ist ein klarer Fall von ungenauem Wünschen, wie es das Sams trefflich formulierte. ...weiterlesen "Hessenliga: BvK wünscht ungenau – und verliert"