Springe zum Inhalt

Am 2. Spieltag der Saison 2017/18 reisten die Homburger Spielteilnehmer am Sonntag beim FTV Frankfurt an, um an den Brettern in folgender Reihenfolge zu spielen: Björknes, Schwegler, Berg, Greifzu, Petry und Heiming.

Da Kurt am 3.Brett keinen anwesenden Gegner hatte, so erhielt er den Spielpunkt um 15:00 kampflos zugesprochen. Eine halbe Stunde später hatte Uwe am Spitzenbrett seinen Gegner besiegt und dann ging es fast im Minutentakt weiter: Joachim siegte, während Rainer und Cornelius leider aufgeben mussten.

Joachim Petry hat jetzt 2 Punkte aus ebenso vielen Partien auf dem Konto.

Spielstand nun 3:2 aus Bad Homburger Sicht bei noch einer laufenden Partie am 2. Brett zwischen Jelena und der gegnerischen Mannschaftsführerin, die erst nach 3 Stunden mit einem Sieg Jelenas endete.

Endstand 4:2 Punkte für Bad Homburg. Die Bad Homburger IV. Mannschaft nimmt damit mit zwei gewonnenen Begegnungen vorerst den 1.Platz in der Kreisliga ein. Bereits am 19.11.2017 spielen die Kurstädter in Bad Homburg gegen die Nachbarn von Oberursel 6. Wollen wir hoffen, dass uns unser Spielglück weiterhin hold bleibt. (R.B.)

Die Einzelergebnisse:

Frankfurter TV V Bad Homburg IV  2,0-4,0 
Gast, Mark  1315  Björknes, Uwe  1548  0-1
Schwarz, Saskia  1177  Schwegler, Jelena  1415  0-1
Badan, Tarkan  1156  Berg, Rainer  1313  1-0
Polak, Alice  1120  Greifzu, Kurt  1356  -/+
Kitten, Robin  1044  Petry, Joachim  1234  0-1
Cresswell, Benedikt  ----  Heiming, Cornelius  1004  1-0

Es ist schon ein kleiner Supergau, wenn die Hälfte der gesetzten Spieler nicht spielen können. Und wenn dann von den schon reduziert antretenden noch ein weiterer ausfällt, der auch innerhalb der üblichen Karenzzeit von 1 Stunde nicht nachkommt, so bezeichnet man das wohl als ein negatives Omen. ...weiterlesen "Kreisliga: Kein Supergau, sondern Sieg"

Die junge Mannschaft des Frankfurter TV 1860 ist in der Lage, die Hessenliga aufzumischen, auch wenn es heuer kaum für den Aufstieg reichen dürfte. Schon in der Vorjahressaison hatten sich die Frankfurter als zu hartes Brot erwiesen - und auch in diesem Jahr lief es nicht besser. ...weiterlesen "Hessenliga: Klare Niederlage gegen FTV"

Die Schachabteilung des Frankfurter Turnvereins von 1860 hat einen beneidenswerten Aufstieg hinter sich: Es begann in der Saison 2004/05, als der Verein Meister der Bezirksklasse Frankfurt wurde. Und dann schön im regelmäßigen Takt: 2006/07, 2009/10, 2010/11 und schließlich letztes Jahr: lauter Aufstiege bis in die Hessenliga. ...weiterlesen "Hessenliga: Nur fast viel Glück gehabt"