Betrachtete man die Tabelle der Hessenliga nach der zweiten Runde, so hätte man auf den Gedanken kommen können, dass es sich beim Spiel der beiden Erstplatzierten, Bad Homburg und der SV Griesheim (DA) II, um ein wahres Spitzenspiel handelte. ...weiterlesen "Hessenliga: Griesheim stutzt Bad Homburg zurecht"

Die Hessenliga-Bilanz von Bad Homburg gegen die Reserve des Bundesligisten vom SV Griesheim (DA) war vor diesem Spiel knapp negativ (2 Niederlagen, 1 Sieg). Allerdings hatten die Kurstädter das letzte Spiel nach hartem Kampf gewonnen und so den wichtigen Grundstein für den knappen Klassenerhalt in der Vorsaison gelegt. ...weiterlesen "Hessenliga: Sieg und viel Platz zu Abstiegsrängen"

Jedesmal, wenn Bad Homburg gegen den SV Griesheim spielt, gibt es ein Déjà-vu: In der Hessenliga gab es dieses Jahr das fünfte Heimspiel (insgesamt) in Folge - und schon wieder (2012/13, 2008/09, 2007/08 und 2006/07) sollte hier eine wichtige Entscheidung um die Aufstiegsplätze fallen. ...weiterlesen "Hessenliga: Vergebene Chancen im Spitzenspiel"

Der SV Griesheim ist ein aufstrebender Verein - und ein Stehaufmännchen dazu. Deren erste Mannschafts spielt mal wieder 1. Bundesliga und obwohl der Verein mit Abgängen von Spitzenspielern fertig werden musste, ist die Reserve ein ernst zu nehmender Aufstiegskandidat in der Hessenliga. ...weiterlesen "Hessenliga: HG verspielt Punkte gegen Tabellenführer"

1. Mannschaft, Verbandsliga Süd: Einen leichten Sieg errang der Bad Homburger Schachklub gegen die Gäste aus Griesheim/Darmstadt. Die hatten sich krankheitsbedingt nur zu sechst auf die weite Reise gemacht und so stand es von Beginn an 2:0 für die Kurstädter. Als dann noch einige kurzzügige Remisen nach Angebot der Gegner zu Buche standen, war auch die Frage nach der gegnerischen Motivation geklärt. Rasch einigte man sich dann auch noch an den verbleibenden Brettern auf ein Remis zum 5:3 Endstand - ein Ergebnis, mit dem Bad Homburg zufrieden ist.
Aufstiegskonkurrent Oberursel 2 gewann deutlich gegen Gernsheim. Vorausgesetzt, beide Mannschaften erledigen ihre Pflichtaufgaben in der nächsten Runde, kommt es am letzten Spieltag zum alles entscheidenden direkten Vergleich! (W.S.) ...weiterlesen "Das direkte Duell gegen Oberursel naht."


1. Mannschaft, Verbandsliga Süd: Zum Auftakt der Mannschaftsspiele der neuen Saison hatte die jüngst in die Verbandsliga aufgestiegene 1. Mannschaft des SK Bad Homburg gleich den Meisterschaftsfavoriten SV Griesheim zu Gast. Die Darmstädter waren zwar ebenfalls erst aufgestiegen, aber die Mannschaftsaufstellung inkl. 2 polnischen Spielern läßt keinen Zweifel daran, dass die junge, ehrgeizige und offenbar starke Truppe durchmarschieren will.
Entsprechend gewarnt war man auch in Bad Homburg - aber schon nach 2-3 Stunden sah die Lage düster aus: Zwar konnten Wolfgang Hettler und Ryhor Isserman rasch remisieren, aber Richard Kaiser hatte die Qualität eingestellt und dafür nur vagen Stellungsdruck bekommen. Auch für den Rest zeichneten sich große Probleme ab: Jochen Ellrich, Manfred Kühlmeyer und Walter Schmidt standen positionell am Abgrund, Dirk Schneider war bereits materiell im Hintertreffen. Lediglich bei Egon Biondic am Spitzenbrett sah die Lage völlig unklar aus. In dieser Phase schien eine 2:6-Niederlage wahrscheinlich!
Aber die Mannschaft gab sich nicht geschlagen! Als erstes drehte Richard Kaiser den Spieß um: Erst musste der Gegner die Qualität angesichts starker Drohungen zurückgeben, ehe Richard (dieses mal absichtlich) noch eine Figur hinterher opferte. Nach weiteren ungewöhnlichen Materialverhältnissen stand Richard als erster Sieger fest. Gleichzeitig musste leider Egon Biondic aufgeben.
In Zeitnot konnten nun aber Jochen Ellrich und Manfred Kühlmeyer die Lage zum Remis klären - alleine das schon ein großer und nicht erwarteter Erfolg. Aber es sollte noch besser kommen: Auch der Gegner von Dirk Schneider fand den Gewinn nicht - im Damenendspiel einigte man sich nach 5 Stunden auf ein Remis.
Der Schlußpunkt blieb Walter Schmidt vorbehalten. Zwar war auch diese Stellung - inzwischen mit einem Minusbauern - klar verloren, aber das Doppelturm-Endspiel erwies sich als ausgesprochen zäh. Und plötzlich hatte der Bad Homburger einen denkbar knappen Weg zum halben Punkt in der Hand. Nach sechs Stunden und 75 Zügen endete die Partie mit einem Patt - und der Mannschaftskampf in einem noch glücklicheren 4:4.
In der nächsten Runde in 3 Wochen spielt der SK Bad Homburg gegen die dritte Mannschaft des SC Brett vorm Kopp Ffm, die ihr Auftaktmatch mit 3,5:4,5 verlor. ...weiterlesen "1. Runde der Mannschaftsmeisterschaften: Glückliches 4:4 in der Verbandsliga"


Die erste Mannschaft spielt in der ersten Runde der Hessischen Verbandsliga Süd am 17.09.06 gegen die zweite Mannschaft des SV Griesheim (DA). Der Aufsteiger aus der Landesklasse Süd des Vorjahres hat sich enorm verstärkt und möchte offenbar erneut aufsteigen. Er ist in der ersten Runde insgesamt ein unberechenbarer und sicher sehr gefährlicher Gegner. ...weiterlesen "Auslosung Verbandsliga-Süd online"