Springe zum Inhalt

Die Deutschen Jugend-Meisterschaften sind beendet!

Es war ein herausforderndes Turnier, das in diesem Jahr etwas später als sonst stattfand, aber (anders, als die DJEM 2020) in einer einzigen Woche alle Deutschen Talente versammeln konnte.

Drei dieser Talente waren mit Frieda, Julian und Justus aus Bad Homburg und erlebten eine intensive Woche: Tolle Atmosphäre, intensive Vorbereitung durch die Betreuer der Hessische Schachjugend (Vielen Dank!), tolle Siege, bittere Pillen - alles war dabei. So eine Meisterschaft ist sicher ein Erlebnis, von dem Jugendliche jahrelang zehren können. ...weiterlesen "DJEM: An hartem Brot gewachsen!"

Nachdem die U14 bis U18 schon letzte Woche um die Deutschen Titel gerungen hatten, waren jetzt die Alterklassen U10 bis U12, wieder getrennt nach Mädchen und Jungen, dran.

Aus dem Facebook-Auftritt der Hessischen Schachjugend.

Hier konnte Bad Homburg sogar 2 Schüler stellen: Viktoria hatte einen Freiplatz in der U10W erhalten, während sich Justus souverän in einer Last-Minute-Aktion für die U10 qualifiziert hatte. ...weiterlesen "Deutsche Jugend-Meisterschaft: Teil 2 von 2!"

Normalerweise werden die Deutschen Jugend-Meisterschaften mit allen über 500 Qualifikanten auf einmal, an 7 Tagen, mit 9 Runden und über Pfingsten ausgetragen.

Aus bekannten Gründen ist in diesem Jahr alles anders: in 2 Gruppen, jeweils 5 Tage, jeweils 7 Runden und jetzt im Herbst. Aber man muss der Deutschen Schachjugend tiefen Respekt zollen, dass sie es geschafft hat, in diesen Zeiten so ein großes Turnier auf die Beine zu stellen! Vielen Dank! ...weiterlesen "Deutsche Jugend-Meisterschaft: Teil 1 von 2!"

Wie schon im Vorjahr stellte der Schachklub Bad Homburg zwei von über 600 Jugendlichen bei der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften.

Dabei konnte Carolin in ihrem letzten Jugendjahr das achte Mal (!) unter Beweis stellen, dass sie zu Deutschlands Besten gehört. Jelena nahm dagegen das dritte Mal teil. ...weiterlesen "Deutsche Meisterschaft: Jelena bei 50%"

Quelle: emanuel, der Meisterschaftszeitung 2018.
Pfingsten, das ist die Zeit von zwei großen Jugendturnieren: Den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Willingen und dem Pfingst-Jugend-Open in Gernsheim. ...weiterlesen "Gernsheim und Willingen: SK-Mädels zeigen Potential"

Jelena hat leicht lachen. Dieses Foto stammt aus der Anfangsphase des Turniers (mit Dank an Jonas Lenz, der für den HSV Betreuer war).
Von der grandiosen Halbzeitbilanz von Jelena bei der Deutschen Jugendmeisterschaft war ja schon die Rede.

Aber es kam noch besser und es wurde am Ende die mit Abstand beste Turnierleistung ihrer noch jungen Karriere.
...weiterlesen "Deutsche Meisterschaft: Jelena Zwölfte (!), Carolin ohne Fortune"

Jelenas toller Auftakt bei der Deutschen Jugendmeisterschaft findet bislang seine Fortsetzung. Mit 3 Punkten aus 6 Partien hat die als Außenseiterin gestartete Bad Homburgerin jetzt schon ihr Ergebnis aus dem Vorjahr (2½ aus 11, eine Altersklasse tiefer) getoppt. Ein schöner Erfolg und ein Lohn für ihren Fleiß. ...weiterlesen "Deutsche Meisterschaft: Jelena weit über Par"

Das Gruppenbild versucht in diesem Jahr offenbar einen Text ("DEM 17"?) darzustellen. Dennoch war das Vorjahresbild beeindruckender.
Die Deutsche Jugendmeisterschaft 2017 ist wieder ein großes und aufwändig organisiertes Event. ...weiterlesen "Jelena und Carolin: Auftakt Deutsche Meisterschaft"

Die Deutsche Jugend-Meisterschaft 2016 ist zu Ende, die Sieger sind gekürt. Im Ländervergleich siegte klar Bayern mit 4 der insgesamt 10 offiziellen Titel (U10 bis U18w). Hessen ging leider leer aus. ...weiterlesen "Durchwachsenes Ergebnis bei Deutscher Meisterschaft"