Springe zum Inhalt

An diesem Freitag war um 18:01 Uhr wieder Lichess Mega Teamkampf angesagt. Mit 21 Teilnehmern war die Beteiligung recht ordentlich. Mit einer Bedenkzeit von 3 +2 war es wieder für mehr Spieler passend.

Wie vor 14 Tagen beim Bullet mit 1 + 0 war IM Tello71 mit 59 erreichten Punkten weit vorne. Mein Glückwunsch. Sein Platz 25 von allen 4830 Teilnehmer bestätigt seine Extraklasse. Der Magier hat seine aktuell gute Form mit dem 2.ten Platz und 39 Punkten hervor gehoben.

Dabei zeigte der Spielmodus seine Wirkung: Man bekommt Gegner zugelost, die ähnliche Punktzahl und Wertungszahl haben. So konnte smitty77 mit einer besseren Performance und ChrisJunker mit einer gleichen Performance nicht so viele Punkte sammeln. Sie sind halt mit einem höheren Rating gestartet und haben andauern anspruchsvollere Gegner zugelost bekommen.

Eine persönliche Leistung der Extraklasse ist Jolui gelungen, er hat mit seiner Performance sein bisheriges Rating um 417 Punkte übertroffen!

Nicht so gut gelaufen ist es bei unserem alten Griechen diocles4 und dem Roten Baron, die Gegner hatten etwas öfter Glück gehabt und den Kampf oft knapp gewonnen.

Das Team hat mit seinem 20.ten Platz ein sehr gutes Ergebnis erreicht.

Die Einzelergebnisse:

Es geht in zwei Wochen mit dem Lichess Mega Teamkampf weiter: Lichess Mega, 21. Mai, Start 18:01 Uhr, Gruppe A, Bedenkzeit 3+0

Nächste Woche gibt es nach Auswertung der internen Umfrage wieder ein Schweizer-System-Einzel-Turnier mit Bedenkzeit von 5 + 3. Die Startzeit ist dann 19:30 Uhr.
Das Team: Bad Homburg & Frankfurt & Friends: Mega-Team und das Turnier: https://lichess.org/swiss/uTcX4YzM

Euer Schachdoktor DrKHF, Karl-Heinz Frühling

Am Freitag haben wir, statt der aussterbenden Bezirks-Battles – im Bad Homburg & Frankfurt & Friends: Mega-Team ein Schweizer-System Turnier gespielt.

Es gab genau 18 Anmeldungen, hoffentlich hatte keiner, der auch noch wollte, gedacht, dass bei 9 Runden für zwei Spieler 9x2 = 18, Aufnahmestopp ist.
Wir haben mit einer Bedenkzeit von 5+3 bis kurz nach 21:30 Uhr gekämpft, was letztlich über 2 Stunden dauerte. ...weiterlesen "Erstes Mega-Swiss: Nicht die Favoriten!"

Vor einem halben Jahr wurde hier eine Statistik zu den Offenen Bezirks-Mannschafts-Turnieren veröffentlicht. Damals heimlich in der Hoffnung, dass die längste Zeit der Spielabendfreien Zeit vorbei ist - aber weit gefehlt! Jüngst wurde das 50. Jubiläum der Serie "gefeiert".

Jetzt ist es so, dass die Beteiligung an diesem Turnier die letzten Monate deutlich abgenommen hat.

Dies hat auch dazu geführt, dass der Schachklub Bad Homburg das neue Team Bad Homburg, Frankfurt und Friends gegründet hat, mit dem Interessierte ("Freunde") seit einigen Wochen an der Mega-Battle von LiChess teilnehmen.

Bad Homburg unter der Führung von DrKHF geht jetzt noch einen Schritt weiter: In den anderen Lückenwochen bietet das o.g. Team jetzt einen anderen, langsameren Blitzmodus an: ...weiterlesen "Einladung zum Swiss-Battle ab Freitag"

Am letzten Freitag nahmen 4866 Schachspieler in der A-Gruppe am Mega-Teamkampf teil. Es waren 191 Mannschaften gemeldet. Für unsere neue Spielgemeinschaft Bad Homburg, Frankfurt und Friends war es die 3te Teilnahme.

Es war ein etwas kleinerer Haufen dabei als sonst. Für die Teilnahme unter Bullet Bedingungen 1 + 0 konnten sich 12 Helden zum Kampf mit dem Rest der Welt finden. ...weiterlesen "Mega-Bullet: A-Gruppe gehalten!"

Der 5. Tag, dieses Mal die U18 - und wieder nahmen aus Bad Homburg 6 Jugendliche unter den insgesamt 36 Teilnehmern am Online-Zentralen Lager teil.

Es war auch das Ende einer wirklich intensiven Schach-Woche mit 3-4 Stunden Schnellschach täglich - und man merkte es den Partien an. Justus wurde etwas glücklich noch Zehnter, was zweifellos ein großer Erfolg ist. Thomas, Martin, Julian, Danail und Christoph fügten sich alle im Mittelfeld des Turniers ein. ...weiterlesen "Online ZL: 6x U18 aus Bad Homburg, Ende einer intensiven Woche"

Die Teilnehmer werden älter, die Partien härter und Siege fallen schwerer! In der heutigen U14-Online-Meisterschaft der HSJ nahmen immerhin noch 5 Bad Homburger teil, die fast alle auch in jüngeren Altersklassen spielberechtigt gewesen sind. ...weiterlesen "Online ZL: 5x U14 aus Bad Homburg, Justus in Top Ten"

Wie bekannt ist, war Efim Bogoljubow in den ersten 2 Jahrzehnten nach der Gründung des Schachklubs diesem sehr wohlgesonnen und gab einige Simultans usw.

1933 war eine schwere Zeit und von damals stammt jetzt das freundlicherweise von Thomas Falk als Scan zur Verfügung gestellte Schreiben des damaligen Vorsitzenden (?) Gustav Herget an den Großmeister. Dieses Schreiben legt beredtes Zeugnis über die damaligen Zustände ab und wurde deshalb in der Chronik des Schachklubs zum Simultan verlinkt. ...weiterlesen "Herr Bogoljubow, sind Sie arisch?"