Springe zum Inhalt

Ein tapferer Schachspieler: Malte mischte bei der Bezirksmeisterschaft mit.
Behrang Sadeghi wurde Vierter beim Niddatal-Open 2019 und holte damit den Bezirks-Meisterpreis ab. Herzlichen Glückwunsch!.

Diese 7 Punkte aus 9 Partien waren ein Erfolg mit Ansage, denn schon vor 2 Wochen hatte er sich in Bad Vibel unter die Preisträger gespielt.

Turniersieger wurde Gerd Euler (Königsjäger Hungen), der auch dem Bezirk angehört. Fast wäre auch IM Jacek Dubiel (SV Oberursel) weiter vorne gelandet, aber er verlor ein dramatisches Schlussrunden-Duell gegen den Zweitplatzierten Michael Schenderowitsch (SV Koblenz).

Insgesamt trat Bad Homburg mit 6 Teilnehmern in Nieder-Erlenbach auf: Walter Schmidt (6 Punkte), Ramat Faqiry (4½) Frieda von Beckh (3½) und Uwe Björknes (3,0) spielten ein unauffälliges Turnier und blieben - vielleicht bis auf Uwe - im Rahmen ihrer Erwartungen.

Bester Bad Homburger: Behrang Sadeghi ließ einige (höhere) Titelträger hinter sich.

Aber der heimliche Held aus Bad Homburg war Malte (2½ Punkte, darunter ein freundschaftliches Remis gegen Uwe). Er warf sich optimistisch in das stark besetzte Turnier und wusste, dass er zumindest anfangs wenig holen würde. Tatsächlich blieb er am Vormittag ohne Punkte, aber nach dem Essen wurden es 50%! Sehr gut und weiter so.

Volles Haus in Nieder-Erlenbach mit 92 Teilnehmern.
Vielen Dank an die Turnierleitung (hier Hans-Dieter Post im Gespräch mit IM Stefan Solonar) und Ausrichter.

Die IV. Mannschaft (links, hier die Bretter 4-6) tat sich schwer, aber behielt die Oberhand.

Bad Homburg tritt in diesem Jahr mit 2 Teams in der Kreisliga an und so wurde gestern in natürlich freundschaftlichem, aber ebenso kämpferischen Rahmen der direkte Vergleich vorgezogen.

Nach fast 4 Stunden gewann die favorisierte 4. Mannschaft etwas hoch mit 4½:1½ ...weiterlesen "Kreisliga: IV. gewinnt 4,5:1,5 gegen V."

Vorbildlich: Justus räumt nach getaner Arbeit auf!
Die 6. Youth-Classics sind Geschichte. 160 Teilnehmer, darunter 10 Bad Homburger, genossen die tolle Atmosphäre in Bad Soden und danken den umtriebigen Organisatoren Hans-Walter Schmitt, Ralph Neininger und Hans-Dieter Post von den Chess-Tigers ...weiterlesen "Echt starkes Ergebnis bei Youth-Classic"

2 Tiger - oder sind es sogar 4 Chess-Tigers? (Bild: Chess-Tigers)
Am Rande - vielleicht ist es aus Sicht der Öffentlichkeitswirksamkeit auch zentral - des 6. Youth-Classic in Bad Soden wurde auch eine Simultanveranstaltung mit Ex-WM Vishy Anand und dem Deutschen Talent Vincent Keymer zelebriert. ...weiterlesen "Anand ist doch zu stark"

"Projektleiter" Hans-Walter Schmitt zeigt den Weg.

"Wir wollen, dass die Jugend Schach spielt - und dass sie es unter guten Bedingungen tun kann!"

Das ist das Credo der Youth Classics, die heute in ihre 6. Auflage ging. 160 Schülerinnen und Schüler in 3 Altersklassen kämpfen um Punkte, Ehre - aber auch um DWZ und reichlich Preise. ...weiterlesen "Auftakt nach Maß bei Youth Classic 2019"

(© Michael Hofmann, Kitzingen, Wikipedia)

Es war ein großes September-Blitzturnier mit 19 Teilnehmern - und die hatten auch einiges an Spielstärke mitgebracht. Aber nach einem langen Zweikampf mit Carsten Kreiling (SVG Eppstein) setzte sich der Turnierfavorit Jonas Lenz einmal mehr durch. ...weiterlesen "Blitz: Jonas Lenz steht vor Gesamtsieg"