Springe zum Inhalt

Nachdem sich unsere U12 Mannschaft im letzten Jahr noch überraschend als Mitteldeutscher Vereinsmeister für die Deutschen Vereinsmeisterschaften in Magdeburg qualifiziert hatte, ging unsere diesjährige U10 Mannschaft SK Bad Homburg 1 erstmals als Favorit in die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften um die 2 Qualifikationsplätze für die "Deutsche". Unsere 2. Mannschaft wollte in erster Linie weitere Turniererfahrung gegen starke Gegner sammeln und endlich auch mal wieder ein Turnier an "echten" Brettern spielen, wenn auch mit durchgängiger Maskenpflicht.

Gruppenfoto

...weiterlesen "Mannschaftshessenmeister U10 – souveräner Turniersieg für Bad Homburger Nachwuchsteam!"

Frieda, Jelena, Julia, Kristina, Leoni & Miriam vertraten die SKBH-Farben beim diesjährigen Mädchen Grand Prix der Hessischen Schachjugend und repräsentierten damit genau 20% des Teilnehmerfeldes. ...weiterlesen "Mädels sammeln Erfahrungen beim Grand-Prix der Hessischen Schachjugend"

Nach dem letzten Wochenende schon wieder eine Qualifikation für die Deutsche: Dieses Mal ging es in der Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaft U14 um die begehrten Plätze auf Gesamtdeutscher Ebene. ...weiterlesen "Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaft U14: Quali knapp verpasst"

Die U8 an den Brettern: Abstand, aber keine Maskenpflicht und keine Trennwände – ein Schritt hin zu gewohnter Normalität.

Zum 27. Mal fand am Samstag, den 5.9.2020, das Rhein-Ahr-Mosel Jugend-Open-Turnier im rheinland-pfälzischen Nickenich nahe Koblenz statt. Insgesamt 89 Kinder und Jugendliche folgten der Einladung, darunter auch vier Bad Homburger Vertreter. ...weiterlesen "Jugend on tour in Nickenich"

Schachbrett mit Infektions-Schutz-Maßnahmen.

Schach am Brett in einem Turnier zu Zeiten der Corona-Pandemie – was vor kurzem vielleicht noch schwer vorstellbar war, haben die Organisatoren der 2. Bechhofener DWZ-Pokalturniere im fränkischen Bechhofen am 18. Juli in die Tat umgesetzt.

Hygienekonzept und Zustimmung durch die Kommune inklusive.

Eine Gruppe von sechs Spielern des Bad Homburger Schachvereins machte sich auf die ca. zweieinhalbstündige Fahrt, um sich dieses Ereignis nicht entgehen zu lassen.
...weiterlesen "DWZ-Pokal Bechhofen: Richtiges Schach!"

Gruppenfoto (Julian 4.v.r.)
tolle Spielbedingungen im Tasi-U8-Turnier

Julian hatte über die Hessische Schachjugend die Chance bekommen noch kurz vor den umfänglichen Kontaktbeschränkungen an der vermutlich bisher letzten Präsenz-Schachveranstaltung in Schach-Deutschland teilzunehmen. Die hessische DWZ-Rangliste der U7 führt er mit deutlichem Vorsprung an und auch auf nationaler Ebene gehört er zur Top-10 und so wurde er zur diesjährigen Talentsichtung U8 des DSB vom 11. bis 15. März in Arendsee (Sachsen-Anhalt) eingeladen. Neben einigen Trainingseinheiten in denen insbesondere taktische Motive geübt worden sind, gab es neben dem obligatorischen Bewegungsprogramm (Fußball & Co.) auch ein kleines Turnier bei dem er mit 2 aus 5 als jüngerer Jahrgang ein durchaus achtbares Ergebnis ablieferte. Das war ein sehr ordentlicher Start in deine nationale Schachkarriere Julian, herzlichen Glückwunsch! ...weiterlesen "Julian auf Erfolgskurs"

Die VSG Offenbach hatte die Initiative ergriffen und das Turnier organisiert: Ein U12-Mannschafts-Turnier auf dem LiChess-Server für Vereinsmannschaften.

Mit ihrer schlagkräftigen Truppe konnte die VSG Offenbach das Turnier dann auch glatt gewinnen. Aber auf dem zweiten Platz folgte die ebenfalls im Online-Schach erfahrene Jugend des Schachklub Bad Homburg. ...weiterlesen "Zweiter bei 1. Online-U12-Mannschaftsturnier"

Die Pokal- und Medalliengewinner der WK IV.

Am 25.01.2020 fand die diesjährige zweite Runde der osthessischen Schulschachrallye statt. Vier Kinder des Schachklubs Bad Homburg machten sich auf den Weg nach Rotenburg.

 

Alexis (rechts) spielte leider zumeist an den hinteren Brettern.

Mit Alexis war mal wieder ein Turnierneuling dabei. Er trat in der Gruppe der Dritt- und Viertklässler an.  Seine fehlende Erfahrung wurde auch leider in den ersten Runden deutlich. So gelang ihm in den ersten vier Runden nur ein Remis. In der Mittagspause half Marco seinem Freund und zeigte ihm ein paar Tricks. Augenscheinlich war dies hilfreich, denn in den letzten drei Runden konnte Alexis noch 2,5 Punkte einfahren. Damit kam Alexis in seinem ersten Turnier auf respektable drei Punkte und wurde Platz 17 von 24. Darauf lässt sich aufbauen.

Joel (links) spielte oft sehr lange Partien.

Joel startete in der WK IV. Mal wieder spielte Joel die längste Partie in der ersten Runde. Buchstäblich in letzter Sekunde gelang ihm der Sieg. Leider gingen die nächsten drei Runden verloren. Mindestens bei einer Partie stand er auf Sieg. Da zeigen sich doch noch einige Unsicherheiten in den Endspielen. Mit Runde fünf startete Joel aber seine Aufholjagd. Die letzten drei Runden wurden gewonnen. Und so kam er am Ende auf gute vier Punkte. Wegen der geringen Buchholzpunkte erzielte er Platz elf von 24.

Die Zweitklässler in Action - Marco hält es kaum auf seinem Stuhl.

Marco war unser Teilnehmer in der Gruppe der Zweitklässler. Hier erzielte er stabile vier Siege und zwei Niederlagen. Ein fünfter Sieg war in greifbarer Nähe, doch leider setzte er seinen Gegner nur Patt. Mit 4,5 Punkten kam er auf den vierten Platz bei sechszehn Teilnehmern.

Eric (rechts) am Spitzenbrett.

In der WK IV ist auch Eric angetreten. Er legte einen Superstart hin. Nach vier Runden hatte er vier Siege eingefahren. Dies gelang auch einem anderen Spieler. In der fünften Runde trafen beide aufeinander. Nachdem jeder von beiden nur noch drei Bauern, einen König und ein Springer hatten, einigten sich beide auf eine Remis. Die sechste Runde ging etwas unglücklich verloren. Eric konzentrierte sich darauf, seine Gegnerin Matt zu setzen und übersah dabei, dass er selbst in einem Zug Matt gesetzt werden konnte. Dies war seine einzige Niederlage an diesem Tag. In der letzten Runde gab es noch ein Remis. Eric kam auf insgesamt fünf Punkte. Erwähnenswert ist, dass Eric die höchste Buchholzpunkte hatte. Damit wurde er in der Gesamtwertung Vierter. In der Jungswertung erreichte Eric den dritten Platz und erhielt dafür die Bronzemedaille.

Die Bad Homburger Teilnehmer.

Letztendlich können alle mit ihrer persönlichen Leistung zufrieden sein. Gleichwohl besteht der Anspruch mit mehr Training und auch ein wenig Glück beim nächsten Turnier noch ein kleines bisschen besser zu sein.

Am Samstag fand das 4. und letzte Turnier des Starkenburger Jugend-Grand-Prix 2019 statt. Als einziger Bad Homburger Spieler hat Till an allen 4 Turnieren teilgenommen.

Till in Aktion (2. v.l.)

...weiterlesen "Till auf Platz 3 in seinem letzten U10-Turnier"