Springe zum Inhalt

Das Seekdettenmatt mit seinen vielen Variationen ist immer mal wieder Trainings-Gegenstand in der Bad Homburger Jugendarbeit. Dabei geht es mehr um das Ablegen von Scheuklappen ("Sf3 gefesselt"), als um die Hoffnung, dass dieses Motiv tatsächlich aufs Brett kommt. ...weiterlesen "Kreisklasse: Mit Seekadettenmatt zum 4:0"

Die 2. Mannschaft des Schachklubs Bad Homburg trat vollständig in Gießen an. Zu erwähnen ist allerdings, dass 2 Spieler der 2. Mannschaft in der 1. Mannschaft gegen Gießen 1 eingesetzt werden mussten. Dafür gab es die Ersatzspieler Jan Goetz und Jelena Schwegler aus der 3. Mannschaft. In einem spannenden Kampf behielten die Bad Homburger die Oberhand und gewannen knapp mit 4½:3½ ...weiterlesen "Bezirksoberliga: Knapper Auswärtserfolg in Gießen"

Ex-Oberligist SK Gießen kämpft auch in dieser Saison gegen den Abstieg aus der Hessenliga. Es ist nicht so, dass Gießen schwach ist, aber zuletzt gelang es oft nicht, die Spieler an die Bretter zu holen.

Das allerdings wurde aussagegemäß durch einen Kraftakt für den gestrigen Sonntag verhindert: Gießen bot in seinem Heimspiel gegen Bad Homburg alles auf, was es zu bieten hat. Tatsächlich gingen die Kurstädter als nominell schwächere Mannschaft ins Rennen. ...weiterlesen "Gießen bäumt sich im Hessenliga-Abstiegskampf auf"

Das Jahreswechselturnier des SK Gießen bot dieses Mal einen ungewohnten Modus: Zunächst 5 Runden Schnellschach (bei 80 Teilnehmern im Schweizer-System allerdings eine Lotterie), dann eine Blitzturnier-Serie am Nachmittag (bei 23 Runden allerdings ein Marathon). ...weiterlesen "Vergebene Chancen im Jahreswechselturnier"

Die dritte Mannschaft hatte eine weite Fahrt vor sich, sie musste in Gießen antreten. Dies passte auch zum Wetter an jenem Tage, da es dann in Strömen goss. Die drei Spitzen Jan, Theo und Paul waren leider verhindert oder für höhere Aufgaben vorgesehen. Jeder Stammspieler musste also drei Bretter aufrücken. ...weiterlesen "Bezirksliga: Wem die Stunde schlägt"

Gleich zwei kampflose Siege zu Beginn: 1:1

Mit einem denkbar knappen, aber durchaus verdienten 4½:3½-Sieg gegen den Ex-Oberligisten SK Gießen entledigte sich der Schachklub Bad Homburg aller Abstiegssorgen und kann jetzt schon für die 10. Hessenliga-Saison hintereinander planen. ...weiterlesen "Hessenliga gegen Gießen: Aller Abstiegssorgen ledig"

Sehr gut läuft es bisher für die Bad Homburger U14w-Auswahl bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft. Mit Jelena, Gastspielerin Haizea (Schachjugend Herborn), Fenja und Sarah reiste die Mannschaft um Jugendleiter Jan Goetz als Ranglisten-15-te an.

Allerdings gelang dann schon in der ersten Runde ein Außenseitersieg, was die Mädchen ins obere Auslosungsfeld spülte. ...weiterlesen "Mädels hui, Schmidt eher nicht"

Bad Homburg 1 in der Besetzung Nikolas, Sarah, Jan und Jan (v.r.n.l.)

Am heutigen 3. Doppelspieltag in der Jugendliga hat unsere 1. Mannschaft in der Besetzung Nikolas, Sarah, Jan und Jan ihre Tabellenführung durch 2 deutliche Siege gegen Bad Nauheim ausgebaut. ...weiterlesen "Tabellenführung in der Jugendliga ausgebaut"

Vor dem Bezirksliga-Spiel in Gießen war bei einigen Spielern die Hoffnung da, dass wir noch aufsteigen könnten. Also bat der Spielleiter darum, Gas zu geben. Aber schon im Vorfeld zeichnete es sich bei allen Mannschaften ab, dass die Personallage dünn sein würde. Schlussendlich traten wir dann mit sieben Spielern an und ließen das erste Brett frei und alle anwesenden Spieler mussten weit aufrücken, Paul Lenhart war leider nicht mitgekommen.

...weiterlesen "Bezirksliga: Aufstiegstraum ausgeträumt"