Springe zum Inhalt

Am Samstag fand das 4. und letzte Turnier des Starkenburger Jugend-Grand-Prix 2019 statt. Als einziger Bad Homburger Spieler hat Till an allen 4 Turnieren teilgenommen.

Till in Aktion (2. v.l.)

...weiterlesen "Till auf Platz 3 in seinem letzten U10-Turnier"

Magdeburg war noch vollständig weihnachtlich dekoriert und bildete somit den richtigen feierlichen Rahmen unseres Saisonhöhepunktes, den Deutschen Vereinsmeisterschaften (DVM), zu der 25 Kurstädter in die Otto-Stadt angereist waren. Das waren 9 Schachkinder, Trainer Jan und Stefan und einige Eltern und Geschwister als mitgereiste Fangemeinde.

Ankunft in Magdeburg

...weiterlesen "Saisonabschluss & -höhepunkt bei der DVM in Magdeburg"

Traditionell am 4. Adventswochenende wird die hessische U8-Einzelmeisterschaft gespielt. Auch dieses Jahr war das rührige Helferteam (u.a. mit dem Bad Homburger Hessenligisten und Blitzschachdominanten Jonas Lenz) rund um die hessische Kinderschachreferentin Vicky Haug wieder in der Bad Homburger Jugendherberge zu Gast und so fanden sich mit Miriam, Justus, Julian, Thomas, Lewei, Martin, Marco und Maximilian gleich acht lokale Nachwuchstalente im 58-köpfigen Teilnehmerfeld wieder. Für die meisten Kinder geht es darum erste Turniererfahrungen zu sammeln, ein tolles Wochenende mit viel Rahmenprogramm (Plätzchen backen, Schwimmbadbesuch, Märchenstunde, Hausrallye und noch vieles mehr) zu erleben und neue Freunde zu finden.

Doch auch der Wettkampfaspekt kommt natürlich nicht zu kurz. Immerhin spielen die Kinder von Freitagabend bis Sonntagmittag 7 Runden und auch wenn viele Anfänger am Start sind, so kann doch in der Spitzengruppe jeder Fehler gnadenlos bestraft werden und eine Unachtsamkeit zur falschen Zeit kann in dem engen Teilnehmerfeld direkt einige Plätze in der Endtabelle kosten. So das in jeder Partie Konzentration bis zum letzten Zug gefordert ist.

Miriam, Martin, Julian, Justus, Lewei und Thomas (v.l.n.r.)

Maximilian und Marco hatten leider aus unterschiedlichen Gründen keine Gelegenheit das Turnier bis zu Ende zu spielen und fehlen deshalb leider auf dem Gruppenfoto nach der Siegerehrung.

Für Martin war es das erste Turnier überhaupt und da er noch 2 weitere Jahre in der U8 spielen darf, kann er mit seinem 52. Platz wirklich zufrieden sein. Auch Miriam darf nächstes Jahr nochmal in der U8 an den Start gehen und dürfte mit ihrem 54. Platz wohl nicht unzufrieden sein. Thomas und Lewei gehen dann ab Januar in der U10 an den Start und landeten bei ihrem letzten U8-Turnier im Mittelfeld auf den Plätzen 39 und 43. Mit dem Anspruch vorne mitzuspielen gingen Justus und Julian an den Start. In der Startrangliste gingen sie von den Plätzen 4 und 8 ins Rennen, im Verein haben wir natürlich schon des öfteren zu sehen bekommen wie taktisch versiert die beiden spielen können, schön war zu sehen wie sie dies auch auf Hessens höchstem Niveau abrufen konnten.

Als Justus´ Gegner sich in der Diagrammstellung mit 34.Sb4 Entlastung verschaffen wollte, wickelte Justus korrekt zum Figurengewinn 34. ... Txc2 35.Txc2 Tb6 ab während sein Gegner nicht die richtige Schlagvariante fand.

In den Runden 5 und 6 ging es dann direkt hintereinander für die beiden gegen den haushohen Turnierfavoriten und souveränen Turniersieger Alexis Buchinger aus Neuberg, sie zwar jeweils unterlagen, aber anschließend punkteten sie wieder, so das beiden das seltene Kunststück gelang in der Endtabelle auch genau auf ihrem Startranglistenplatz einzulaufen. Für Justus war in seinem letzten U8-Jahr der verdiente Lohn sein erster Pokale auf Hessenebene und da Julian noch 2 Jahre in der U8 spielen darf, darf er sich bei dem richtigen Trainingsehrgeiz auch berechtigte Hoffnungen machen in den nächsten beiden Jahren um die Pokale mitzuspielen. Beide haben bei diesem Turnier endgültig gezeigt das sie in ihrem jeweiligen Jahrgang zur hessischen Spitze gehören, herzlichen Glückwunsch, macht weiter so!

Ein großer Dank gebührt wie immer dem HSJ-Team, ihr habt den Kindern wieder ein tolles Wochenende mit einem großartig organisierten Turnier ermöglicht, DANKESCHÖN!

Auf der HSJ-Homepage finden sich alle Turnierergebnisse und viele Bilder, hier noch ein paar Impressionen vom Abschlußtag:

Am 3. Adventswochenende fand der letzte Spieltag des Kalenderjahres in der Jugendliga statt.

Qiyou bei seinem ersten Jugendligaeinsatz
Qiyou bei seinem ersten Jugendligaeinsatz

Zum Heimspieltag empfingen wir die beiden Tabellenführer aus Oberursel und Bad Vilbel. Für die erste Mannschaft spielten Malte, Eric, Till und Qiyou gegen Bad Vilbel. Als die beiden Punkte an den Brettern 3&4 an Bad Vilbel gingen, konnte Eric zwar ein Remis vermelden, aber das bedeutete bereits den Mannschaftssieg für die benachbarten Kurstädter. Deutlich am längsten spielte Malte am Spitzenbrett und konnte im späten Turmendspiel etwas glücklich noch einen vollen Punkt vermelden und so blieb es bei einer denkbar knappen Niederlage von 1,5:2,5. In der sich direkt anschließenden Rückrunde mit vertauschten Farben wendete sich das Blatt zu unseren Gunsten, an keinem Brett sah es nach einer Niederlage aus und tatsächlich konnte Qiyou an Brett 4 in seinem ersten Jugendligaeinsatz einen vollen Punkt einfahren. Till und erneut Eric sicherten jeweils ein Remis.

Als Malte dann in der Diagrammstellung mit 23. Le5 einen Doppelangriff auf das schwarze Läuferpaar einleitete, fand sein Gegner nicht die einzige Verteidigungsmöglichkeit (Ld2) und so gewann er im Anschluß sicher und konnte die beiden Mannschaftspunkte sichern. Auch wenn dieser Sieg durchaus eine kleine Überraschung darstellt, so ist er doch spielerisch sehr verdient gewesen.

Die 2. Mannschaft spielte mit Philipp, Joel, Artur und Roy gegen den Tabellenführer Oberursel 2. In der Hinrunde gab es leider eine sehr deutliche 0:4-Niederlage, im anschließenden Rückspiel konnte jedoch Philipp seine Spielstärke gegen den nominell favorisierten Gegner konzentriert aufs Brett bringen und sorgte zumindest für einen Brettpunkt, doch dabei blieb es dann auch und so konnte Oberursel die Tabellenführung weiter ausbauen.

Am 1. Februar geht es im neuen Jahr weiter mit 2 Auswärtsspielen.

Blick in den Spielsaal

An diesem Wochenende wurden in Obertshausen die Einzelmeisterschaften der Main-Vogelsberg-Schachjugend (MVSJ) in den Altersklassen U8 bis U18 ausgespielt. Da es sich um ein offenes Turnier handelte, machten sich auch 8 Kurstädter auf den Weg um an 2 Tagen 9 Partien in der U8 – U12, bzw. 7 Partien in der U14-U18 zu spielen. Die Altersklasseneinteilung orientiere sich dabei bereits am nächsten Jahr da es insbesondere in den Altersklassen ab U14 um die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften ging. Somit spielte nur noch Julian in der U8, Thomas spielte sein erstes U10-Turnier gemeinsam mit Viktoria, Philipp und Malte, Till ging erstmals gemeinsam mit Joel in der U12 auf Punktejagd und Maxi durfte sich erstmals in der U14 beweisen. ...weiterlesen "Dominanz des Bad Homburger Nachwuchs im Nachbarbezirk"

Am 3. Doppelspieltag der Jugendliga kam es zum vereinsinternen Duell zwischen SK Bad Homburg 1 und SK Bad Homburg 2. Beide Mannschaften hatten einige Absagen zu kompensieren. So spielte die erste Mannschaft mit Malte, Yago, Thomas und Till und die 2. Mannschaft mit Philipp, Luis, Artur und Lewei. Gespielt wurde wieder in den schönen Räumen des Alten Schlachthofs mit viel Platz und besten Spielbedingungen an allen Brettern.

...weiterlesen "Vereinsinternes Duell in der Jugendliga"

Marco, Jan und Eric (v.l.n.r.)

Letzten Samstag fand die mittlerweile neunte Ausgabe des City-Galerie-Cups in Bad Hersfeld statt. Eric und sein Vater Jan nahmen zum dritten Mal in Folge teil. Dieses Jahr kam Erics Bruder Marco erstmals mit. Es stand also ein kleiner Familienausflug im Zeichen des Schachs auf dem Programm. ...weiterlesen "1 Schachfamilie holt 3x Top-5 in Bad Hersfeld"

Am heutigen Samstag fanden in Gernsheim die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften U10 im Schnellschach und im Blitzschach statt.

Gute Spielbedingungen bei der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft U10

...weiterlesen "Hessischer Vizemeister im Mannschaftsblitz U10"

Unser Nachwuchsspieler Till hat die letzten beiden Wochenenden genutzt gleich an jedem Wochenende ein Turnier zu spielen.

Den Auftakt machte der Jugend-Grand-Prix Pfalz der Schachfreunde Limburgerhof. Dort ging er im ABC-Turnier für Spieler ohne DWZ an den Start und dominierte das 48 Spielerinnen und Spieler umfassende Feld fast nach Belieben. Mit 6 Punkten aus 7 Partien belegte er den ersten Platz. Etwas enttäuscht war er natürlich das er bei der Siegerehrung dann einfach vergessen wurde und er auch nach einer Woche noch keine Urkunde hatte. Aber schachlich war das natürlich ein toller Erfolg!

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Turniersieg Till!

Till (Archivbild vom ZL 04/2019)

Dieses Wochenende ging es dann direkt weiter nach Darmstadt zum nächsten Jugend-Grand-Prix, diesmal des Schachbezirks Starkenburg. Dort konnte er in der U10 mit 3,5 Punkten aus 7 Runden einen guten 10. Platz belegen. Weiter so Till, Turniererfahrung ist durch kein Training zu ersetzen.

Hier noch die detaillierten Turnierergebnisse aus Limburgerhof und Darmstadt.