Springe zum Inhalt

Im achten Spiel der Saison spielten wir in der Bezirksliga gegen die 1. Mannschaft der Schachfreunde Frankfurt, eine starke Mannschaft,  die hoher Favorit war. Theoretisch hätten wir bei einem Sieg noch Aufstiegsmöglichkeiten gehabt.

Im Vorfeld gab es jedoch einige Unklarheiten über die Aufstellung, es sah wenige Tage vor dem Kampf so aus, dass wir unter Umständen zu viert antreten müssten. Tatsächlich konnte Ulrich aber einen Bekannten, Manfred Wagner, als neues Mitglied gewinnen, der dann auch am 6. Brett antreten konnte.

...weiterlesen "Schwierige Aufstellung, versöhnlicher Abschluss"

Bad Homburg Schöneck  2½:5½ 
Sadeghi,Behrang  2128  Konopka,Michal  2332  0:1
Lesny,Florian  2226  Nazarenus,Moritz  2191  ½:½
Wolf,Ulrich Martin,Dr.  2199  Heinatz,Thomas  2217  0:1
Schmidt,Walter  2162  Marchio,Enrico,Dr.  2228  ½:½
Erdmann,Stefan  2119  Meyer,Kai-Christian  2153  ½:½
Dunsbach,Ralf,Dr.  2042  Lömker,Axel,Dr.  2131  ½:½
Merkle,Egon  2044  Weiss,Matthias  1951  ½:½
Gold,Jan Christian  1950  Meyer-Cording,Claus,Dr.  1888  0:1

...weiterlesen "Einzelergebnisse April-Spieltage 2024"

Der Schachklub Bad Homburg hat auch die dritte Oberliga-Saison mit einem Klassenerhalt abgeschlossen!

Gelang 2021/22 ein Fünfter und 2022/23 ein Sechster Platz, so war es in diesem Jahr von Anfang an deutlich schwieriger, zu Punkten zu kommen: Die meisten Mannschaften hatten spürbar aufgerüstet und der etwas schwächere Tabellenplatz der Kurstädter ist nicht auf schlechte Performance zurückzuführen - es war einfach schwer! Und vier Niederlagen mit 3,5:4,5 hat man auch nicht jedes Jahr!

...weiterlesen "Klassenerhalt Oberliga dank fremder Kraft"

Es war ein Wunder! Ausgerechnet gegen die hoch dekorierten Titelträger vom SC Heusenstamm gelang dem Schachklub Bad Homburg in der Oberliga ein nicht für möglich gehaltener Punkt!

Und dies, nach dem in den beiden Spielen zuvor jeweils ein jeweils heftig umkämpfter Mannschaftspunkt vergeben worden war und Bad Homburg noch einmal kräftig in den Abstiegsstrudel gesaugt zu werden drohte.

Einen normalen Verlauf der Restsaison vorausgesetzt, könnte das der Klassenerhalt gewesen sein. Jedenfalls war es ein gutes Wochenende!

...weiterlesen "Oberliga: Das hochverdiente Wunder!"

Im 7. Spiel der Saison spielten wir gegen die 2. Mannschaft von Gießen, die mit einer sehr starken Mannschaft antraten und uns nominell deutlich überlegen waren. Diese Überlegenheit zeigte sich im Spielverlauf.

Am 1. Brett wurde Dieter mit einer seltenen Eröffnung konfrontiert. Der Versuch, den gegnerischen Springer aus dem Spiel zu nehmen gelang, allerdings zeigte der Gegner auf, dass es entscheidendere Stellungsmerkmale gab. Nach einem kleinen taktischen Gemetzel stand es schnell 0:1 aus unserer Sicht.

...weiterlesen "Bezirksliga: Krass ausgebremst"

Gernsheim Bad Homburg  4,5:3,5 
Mazurek,Robert  2230  Sadeghi,Behrang  2149  0,5:0,5
Hebbering,Tom Elliot  2190  Lesny,Florian  2221  0,5:0,5
Dietz,Holger  2203  Lenz,Jonas  2126  0,5:0,5
Braun,Vitali,Dr.  2270  Wolf,Ulrich Martin,Dr.  2199  1:0
Müller,Maximilian  2233  Schmidt,Walter  2162  0:1
Peterson,Emery  2119  Erdmann,Stefan  2135  0,5:0,5
Schupp,Uwe  1978  Dunsbach,Ralf,Dr.  2042  1:0
Henrich,David  2004  Miyake Siqueira,Pedro Henrique  1817  0,5:0,5

...weiterlesen "Einzelergebnisse Februar/März-Spieltage"

Mittelfeld, aber die Luft ist dünn ...

Der 4,5:3,5-Trick, der Bad Homburg in den vorherigen Saisons so oft geholfen hat, kommt in diesem Jahr nicht so richtig in Schwung - jedenfalls nicht für die Kurstädter (vgl. SK Gernsheim - Glückwunsch!).

Es war Heimspielwochenende und Bad Homburg bemühte sich organisatorisch ein guter Gastgeber zu sein.

...weiterlesen "Oberliga: Jan Gold rettet studienartig Punkt"

Der Kalenderauszug vom nächsten Wochenende: Vollgestopft.

Ein Mega-Schachwochenende steht bevor. 8 (acht!) verschiedene Veranstaltungen - für alle etwas dabei - sind zu bespielen.

Es beginnt am Freitag zunächst mit der Jugend-Vereinsmeisterschaft und dann für alle mit dem Monatsblitzturnier im Vereinshaus Gonzenheim (es gab da zuletzt einige Irritationen - wir sind erst wieder am 1. März im Bundesausgleichsamt!).

...weiterlesen "Großes Schach-Wochenende beginnt mit Blitz"

"Beide Mannschaften gewinnen 2,5:1,5!", das war eine schnelle Schlagzeile, die dem SC Brett vor'm Kopp vorbehalten blieb.

Die zweite Mannschaft aus Bad Homburg war im 4er-Pokal war eines der Opfer der Frankfurter. Leicht umgestellt und mit Pedro verstärkt wehrte sie sich zwar ordentlich, verlor aber letztlich und folgte damit dem Weg der ersten Mannschaft.

...weiterlesen "4er-Pokal: Aus im Viertelfinale"