Springe zum Inhalt

Die Pokal- und Medalliengewinner der WK IV.

Am 25.01.2020 fand die diesjährige zweite Runde der osthessischen Schulschachrallye statt. Vier Kinder des Schachklubs Bad Homburg machten sich auf den Weg nach Rotenburg.

 

Alexis (rechts) spielte leider zumeist an den hinteren Brettern.

Mit Alexis war mal wieder ein Turnierneuling dabei. Er trat in der Gruppe der Dritt- und Viertklässler an.  Seine fehlende Erfahrung wurde auch leider in den ersten Runden deutlich. So gelang ihm in den ersten vier Runden nur ein Remis. In der Mittagspause half Marco seinem Freund und zeigte ihm ein paar Tricks. Augenscheinlich war dies hilfreich, denn in den letzten drei Runden konnte Alexis noch 2,5 Punkte einfahren. Damit kam Alexis in seinem ersten Turnier auf respektable drei Punkte und wurde Platz 17 von 24. Darauf lässt sich aufbauen.

Joel (links) spielte oft sehr lange Partien.

Joel startete in der WK IV. Mal wieder spielte Joel die längste Partie in der ersten Runde. Buchstäblich in letzter Sekunde gelang ihm der Sieg. Leider gingen die nächsten drei Runden verloren. Mindestens bei einer Partie stand er auf Sieg. Da zeigen sich doch noch einige Unsicherheiten in den Endspielen. Mit Runde fünf startete Joel aber seine Aufholjagd. Die letzten drei Runden wurden gewonnen. Und so kam er am Ende auf gute vier Punkte. Wegen der geringen Buchholzpunkte erzielte er Platz elf von 24.

Die Zweitklässler in Action - Marco hält es kaum auf seinem Stuhl.

Marco war unser Teilnehmer in der Gruppe der Zweitklässler. Hier erzielte er stabile vier Siege und zwei Niederlagen. Ein fünfter Sieg war in greifbarer Nähe, doch leider setzte er seinen Gegner nur Patt. Mit 4,5 Punkten kam er auf den vierten Platz bei sechszehn Teilnehmern.

Eric (rechts) am Spitzenbrett.

In der WK IV ist auch Eric angetreten. Er legte einen Superstart hin. Nach vier Runden hatte er vier Siege eingefahren. Dies gelang auch einem anderen Spieler. In der fünften Runde trafen beide aufeinander. Nachdem jeder von beiden nur noch drei Bauern, einen König und ein Springer hatten, einigten sich beide auf eine Remis. Die sechste Runde ging etwas unglücklich verloren. Eric konzentrierte sich darauf, seine Gegnerin Matt zu setzen und übersah dabei, dass er selbst in einem Zug Matt gesetzt werden konnte. Dies war seine einzige Niederlage an diesem Tag. In der letzten Runde gab es noch ein Remis. Eric kam auf insgesamt fünf Punkte. Erwähnenswert ist, dass Eric die höchste Buchholzpunkte hatte. Damit wurde er in der Gesamtwertung Vierter. In der Jungswertung erreichte Eric den dritten Platz und erhielt dafür die Bronzemedaille.

Die Bad Homburger Teilnehmer.

Letztendlich können alle mit ihrer persönlichen Leistung zufrieden sein. Gleichwohl besteht der Anspruch mit mehr Training und auch ein wenig Glück beim nächsten Turnier noch ein kleines bisschen besser zu sein.

Das traditionelle Schulschachturnier "Hibbdebach-Dribbdebach", organisiert von der Frankfurter Sparkasse und der Hessischen Schachjugend, fand am 05. und 06.02.2020 bereits zum 30. Mal statt. Gespielt wurde in den drei Wertungsgruppen "Grundschulen", "Weiterführende Schulen I (Klassen 5 bis 8)" und "Weiterführende Schulen II (bis Q4)".

Wie Top-Fußballvereine ihre Spieler immer wieder mal für Länderspiele verschiedener Nationalmannschaften abstellen müssen, so stellt der Schachklub Bad Homburg immer wieder seine Spieler den jeweiligen Schulen für Schulschachturniere zur Verfügung. ...weiterlesen "„Länderspielpause“ für die Bad Homburger Schachjugend"

Zum fünften Spieltag der Kreisliga sind wir nach Oberursel gefahren. Einmal mehr haben wir gehofft, dass wir diesmal unseren ersten Mannschaftspunkt erhalten können oder zumindest unseren Gegner ein bisschen ärgern können. Doch dazu sollte es nicht kommen. ...weiterlesen "5. Mannschaft: Bezirksmeister (leider) auch im Kreis erfolgreich"

Nachdem wir am letzten Spieltag denkbar knapp mit 2,5:3,5 verloren haben, sieht das Ligaorakel unsere Abstiegschance bei mittlerweile 100%. Unter Umständen war dieser Sachverhalt ausschlaggebend dafür, dass sich für das Spiel gegen den SV Frankfurt Nord 1926 nur drei Stammspieler haben aufstellen lassen. ...weiterlesen "Kreisliga (Bad Homburg V): Wieder knapp verloren"

Im Schachbezirk 2 Osthessen wird alljährlich die Osthessische Schulschachrallye ausgetragen. In der 15. Auflage werden drei Turniere gespielt. Das erste Turnier fand am letzten Wochenende im 369 Seelendorf Reulbach statt.

Mindestens ebenso viele Schachkinder und -betreuer fanden den Weg in das beschauliche Dorf in der Rhön am Fuße der Wasserkuppe. Ins dortigen Dorfgemeinschaftshaus fuhren auch Alexej, Eric und Joel, welche in der Gruppe WK IV antraten, sowie Marco, welcher bei der Gruppe WK G 2 teilnahm. ...weiterlesen "Stabile Leistung in der Rhön"

Letzten Sonntag fuhren wir in der Kreisliga zur zweiten Mannschaft nach Berkersheim. An fünf der sechs Bretter hatten unsere Gegner eine höhere DWZ bzw. Elo als wir. Außerdem sieht das Ligaorakel unser Abstiegswahrscheinlich aktuell bei 98%. Wir hatten also nichts zu verlieren. ...weiterlesen "Kreisliga (Bad Homburg V): Viel Erfahrung gesammelt"

Seit einiger Zeit sind die Brüder Eric und Marco Mitglieder im Schachklub Bad Homburg. Schachvater Jan hat in der Vergangenheit seine beiden Söhne schon mehrmals zu Schachturnieren begleitet und auch das eine oder andere Mal an den Betreuerturnieren teilgenommen. Das Schöne am Schachsport ist, dass es nie zu spät ist damit anzufangen. Und so entschloss sich Jan im hohen Alter von 41 Jahren dem Schachklub beizutreten und unter Bad Homburger Flagge erstmalig bei einem Schachturnier mit langer Bedenkzeit teilzunehmen. ...weiterlesen "Einstiegs-DWZ in Korbach erkämpft"