Springe zum Inhalt

Mein letzter Tag heute in Wijk aan Zee - immer ein bisschen schmerzhaft, wenn man das Turnier der Elitespieler auf "halber Strecke" verlassen muss.

Natürlich jammere ich auf hohem Niveau. Denn bei meinem eigenen Drei-Tage-Wettbewerb (Dagvierkamp) konnte ich mir - wie schon vor zwei Jahren - den Gruppensieg angeln (mit 2½/3 Punkten). Die Niederländer sind halt sehr gastfreundlich und lassen ausländische Besucher gerne gewinnen. ...weiterlesen "Abschied von Wijk"

Jürgen Benz, der seine ersten Turnierschachpartien 2018 in Wijk an Zee spielte, weilt wieder unter Super-Großmeistern.

Er hat auch schon seinen ersten Punkte im Weekday-Turnier 2020 8P geholt. Viel Spaß noch - und hier seine Eindrücke. ...weiterlesen "Schachliche Stippvisite in Wijk aan Zee"

(© Michael Hofmann, Kitzingen, Wikipedia)
Es war wieder ein neuer Rekord: 82 Teilnehmer kamen zur offenen Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft. Und das Feld war stark besetzt - das galt sowohl für die Spitze mit 3 Internationalen und 5 Fide-Meistern, aber auch für die Breite: Der Median des Turniers lag bei 1960 DWZ, der Mittelwert bei stolzen 1850 DWZ!

Der Bad Homburger Jonas Lenz bewies, dass sein souveräner Jahresblitz-Titel 2019 etwas wert ist: Beständig an den vorderen Tischen spielend wurde er guter Vierter! Herzlichen Glückwunsch! ...weiterlesen "Jonas Lenz wird Vierter im Bezirks-Blitz"

Das Heusenstamm-Open war in der Vergangenheit immer ein vorzüglicher Ort für den Schachklub. Auch in diesem Jahr - mit insgesamt 11 Teilnehmern aus der Kurstadt ein Rekordjahr - konnten sich die Kurstädter in die Preisränge spielen: Maxi und Frieda holten jeweils einen dritten Platz in den Sonderpreisen der U12 ihres Turniers.

Herzlichen Glückwunsch!

...weiterlesen "Maxi und Frieda auf Heusenstamm-Podest"

Überzeugende LeistungBeim Siegfried-Weber-Gedächtnisturnier in Fechenheim stellte Titelverteidiger Bad Homburg mit Jochen Ellrich an Brett 1 den überragenden Spieler des Turniers: Jochen gewann alle fünf Partien und sicherte sich damit überlegen die Brettwertung für den besten Einzelspieler. ...weiterlesen "Jochen Ellrich bester Spieler in Fechenheim"

Bild: https://www.shogi.de/
Das europäische Schach ist hierzulande so dominant, dass schnell in Vergessenheit gerät, dass es von diesem Spiel gut und gerne zehn Varianten gibt, die sich mehr oder weniger stark unterscheiden. Die Urform des Schachs kommt vermutlich aus Indien und nannte sich Chaturanga. Von dort verbreitete sich das Spiel nach Westen und Osten, und bei jeder Wanderbewegung veränderten sich die Regeln. ...weiterlesen "Shogi: Der Blick über den Tellerrand"

Ein tapferer Schachspieler: Malte mischte bei der Bezirksmeisterschaft mit.
Behrang Sadeghi wurde Vierter beim Niddatal-Open 2019 und holte damit den Bezirksmeister-Preis ab. Herzlichen Glückwunsch!.

Diese 7 Punkte aus 9 Partien waren ein Erfolg mit Ansage, denn schon vor 2 Wochen hatte er sich in Bad Vibel unter die Preisträger gespielt. ...weiterlesen "Behrang Sadeghi wird Schnellschach-Bezirksmeister"

Seit einiger Zeit sind die Brüder Eric und Marco Mitglieder im Schachklub Bad Homburg. Schachvater Jan hat in der Vergangenheit seine beiden Söhne schon mehrmals zu Schachturnieren begleitet und auch das eine oder andere Mal an den Betreuerturnieren teilgenommen. Das Schöne am Schachsport ist, dass es nie zu spät ist damit anzufangen. Und so entschloss sich Jan im hohen Alter von 41 Jahren dem Schachklub beizutreten und unter Bad Homburger Flagge erstmalig bei einem Schachturnier mit langer Bedenkzeit teilzunehmen. ...weiterlesen "Einstiegs-DWZ in Korbach erkämpft"