Springe zum Inhalt

Es ist traurig, aber leider unumgänglich: Der Schachklub hat sich heute schweren Herzens entschlossen, das XXIII. Rhein-Main-Open 2020 abzusagen.

Es war zuletzt nicht mehr damit zu rechnen, dass das Turnier in einem angemessenen - es soll ja allen Teilnehmern Freude bereiten - Rahmen stattfinden kann. Zu groß sind die weiter bestehenden Beschränkungen im öffentlichen Leben und eine mehrstündige Partie inmitten vieler engagierter Schachspieler - das erscheint leider nicht möglich. ...weiterlesen "Absage Rhein-Main-Open 2020"

Vor 3 Wochen hat das Rhein-Main-Open 2019 begonnen - und jetzt sind die ersten Partien erfasst.

Thomas Rondio hat wie üblich fleißig gearbeitet und die 326 Partien des B-Opens elektronisch erfasst. Diese können hier downgeloaded werden. Vielen Dank!

Die Partien des A-Opens folgen in Kürze.

Einige Kostproben aus dem Turnier: ...weiterlesen "Rhein-Main-Open: Partien B-Open online"

Drei Runden sind im Rhein-Main-Open 2019 gespielt. Und anders als im Vorjahr kommt es dieses Mal (noch) nicht zu Großmeister-Duellen.

Der Grund ist das starke Aufspielen der Amateure Vladislav Kolker und Oliver Prestel, die beide einen halben Punkt gegen GM Ventzislav und GM Milov entführen konnten. ...weiterlesen "RMO: Titelträger müssen Federn lassen"

Der glückliche Vater des Kasachischen Jugend-Teilnehmers Aituar Zhukenov hat jetzt auf der heimischen Verbandsseite einen Post zur Teilnahme seines Sohnes am Rhein-Main-Open erstellt.

Der Schachklub schließt sich seiner Hoffnung an, dass das Turnier in diesem Land populärer wird! Vielen Dank.

Aituar Zhukenov wird als 15jähriger im A-Open mitmischen. Viel Glück!

Ja, nächste Woche geht es los: Die letzten Vorbereitungen laufen, in den nächsten Tagen werden auch die Ratinggruppen festgelegt. ...weiterlesen "Rhein-Main-Open goes International"