Springe zum Inhalt

Da ein Wettbewerber in der Jugendliga seine Mannschaft kurzfristig vom Turnier zurückgezogen hatte und somit der gesamte Turnierplan umgekrempelt wurde, musste die Mannschaft Bad Homburg als Gast gegen das Team aus Oberursel antreten statt an diesem Samstag spielfrei zu sein.
Die Hinrunde entschied sich knapp zu Gunsten der Gastgeber: während sich Margareta nach langen Kampf und Michael gegen den Debütanten der Heimmannschaft geschlagen geben mussten, konnten Alexej einen glücklichen halben und Jan einen souveränen ganzen Punkt verbuchen.
In der Rückrunde traten die Gastgeber mit geänderter Aufstellung an - die Bretter 1 und 2 hatten getauscht. Jan konnte auch gegen den neuen Gegner den vollen Punkt für sich und die Mannschaft einfahren. Alexej musste sich allerdings seinem Gegner geschlagen geben. Michael revanchierte sich bei seinem Gegner aus der Hinrunde und Margareta sicherte dem Team den entscheidenden halben Punkt zum Mannschaftssieg.

Beim heutigen internen Duell der beiden Bad Homburger Jugendligamannschaften schenkten sich beide Teams nichts. Nach der 5. Runde der Liga lagen Bad Homburg 1 auf dem zweiten und Bad Homburg 2 auf dem dritten Platz der Tabelle. Bad Homburg 1 war in der Besetzung Rafael und Nicolas Bronze-Thome sowie Jan und Maximilian Negru angetreten; die zweite Mannschaft trat mit Sarah Rahimova, Nikolas Hecht, Liam Gibbs sowie Alexei Radutnyy an.

Im ersten Durchgang spulten die jüngsten der beiden Mannschaften Maxi und Alexej ihre Partie im Eiltempo ab und Maxi konnte seine Mannschaft in Führung bringen. Bald jedoch konnte Liam gegen Jan ausgleichen und Nikolas sein Team in Führung bringen. Es blieb ein zäher Kampf zwischen Sarah und Rafael. Erstere hielt letzteren mit einer langen Folge von Schachgeboten auf Trab, die dann schließlich in einer Stellungswiederholung mündeten. Somit stand es am Ende 2.5:1.5 für Bad Homburg 2.
In der Rückrunde legten die beiden "Youngsters" wieder mit hohem Tempo vor und Maxi konnte erneut die Partie für sich verbuchen. Nachdem Jan zunächst in der Eröffnung von Liam überspielt schien, wendete sich jedoch das Blatt in dieser Partie und Jan erreichte seine Revanche. In der Partie am 1. Brett blieb diesmal Rafael erfolgreich und brachte so Bad Homburg 1 mit 3:0 in Führung. In einem Endspiel Turm gegen 2 Bauern fand Nicolas nicht den Gewinnweg und einigte sich, da der Mannschaftssieg sicher war, mit Nikolas auf Remis.