Wolfgang Hettler von 34 auf 34

Gestern ging in der WhatsApp-Gruppe des Schachklubs kurz das Gerücht um, dass Wolfgang Hettler auch beim Niddatal-Open spielen würde. Aber konnte gar nicht sein - er war in Würzburg beim Hofbräu-Pokal 2017!

Im Vorjahr äußerte er sich überwiegend positiv. Heuer gelang ihm eine Punktlandung: Er war auf Platz 34 (von 54 Teilnehmern - auch hier übrigens nicht ausgebucht) gesetzt und wurde 34.

Das Turnier gewann Alexander Hilverda (DWZ 2306) vor FM Reiner Heimraht (DWZ 2208), beide 6 Punkte, nur durch 0,5 Buchholzpunkte getrennt.
Der Seniorenpreis ging an IM Klaus Klundt. GM Henrik Teske ging leer aus.