Springe zum Inhalt

Dramatisches Finish im Schnellschach

(Wikipedia)
Die gestern ausgetragene Schnellschach-Meisterschaft wurde durch ein Foto-Finish entschieden: Mit einem glücklichen halben Buchholzpunkt setzte sich Walter Schmidt noch an die Spitze, nachdem der Tabellenzweite Carsten Kreiling (SVG Eppstein) schon wie der sichere Sieger ausgesehen hatte.

Erfreuliche 20 Teilnehmer - auch dies ein Rekord der letzten Jahre - nahmen teil. Besonders begrüßt wurde Julius Kühn, der vor 9 Jahren (Jugendfoto hier) die Kurstadt aus beruflichen Gründen verlassen hatte und auf eine Stippvisite vorbei gekommen war. Dass er das Turnier entscheiden sollte, damit rechnete aber keiner!

Da brüten sie: 20 Teilnehmer beim Schnellschach

Das Turnier bot einiges an Dramatik: So klaubte Carsten Kreiling dem Vereinsvorsitzenden in völliger Verluststellung einen ganzen Turm aus der Stellung, und brachte sich danach mit einem glatten Sieg über Walter Schmidt in Front. Eine Niederlage gegen Bernd Skiera machte diesen zum Tabellenführer - jedenfalls solange bis er selber gegen den späteren Turniersieger verlor.

Die Mittelachse des Turniers. Ramat Faqiry (vorne rechts) schnupperte kurz, griff aber nicht in den Titelkampf ein.
Auch an den hinteren Brettern wurde verbissen gespielt. Es war Cornelius (vorne rechts), der in der letzten Partie des Turniers ein schwieriges Endspiel remis hielt und dadurch dem Tabellenzweiten einen entscheidenden halben Buchholzpunkt abnahm.

Vor der letzten Runde führte der Eppsteiner mit einem halben Punkt Vorsprung - und wurde gegen den erwähnten Julius Kühn gelost. Angesichts der Papierform schien der Titel vergeben - aber es kam anders. Julius spielte groß auf, gewann eine Figur und verwertete diese mit sauberer Technik! Die anderen Spitzenpartien endeten nach wechselhaftem Verlauf remis.

Die Spitzenbretter - hier ein Bild aus der 5. Runde.

Damit waren 4(!) Spieler punktgleich mit 5 Punkten aus 7 Partien an der Spitze - und die hauchdünne Entscheidung in der Buchholzwertung schlug in Richtung von Walter Schmidt aus.