Meisterschach

Bad Homburg war mehrfach Austragungsort internationaler und hochkarätig besetzter Turniere. Bereits 1927 fand hier ein Meisterturnier statt, in welchem viele Spieler der damaligen Weltspitze teilnahmen.

In den neunziger Jahren wurde diese Tradition mit den Großmeisterturnieren von 1996, 1997 und 1998 fortgesetzt. Die Großmeisterturniere waren in den jeweiligen Jahren nach Dortmund die zweitstärksten Turniere in Deutschland.

Das wohl bekannteste Partiefragment aus diesem Turnier ist aus der Partie Yates gegen Tartakower nach 56. Kb1 überliefert:

Schwarz sah sich schon auf der Gewinnerstraße. Es folgten: 56. ... Dxb4  57. axb4 axb3  58. Kb2 Kc4  59. Ka3 b2. Anstelle des nun erwarteten 60. Kxb2 zog Weiss allerdings 60. Ka2!! und nach 60. ... b1L+  61. Kxb1 Kxb4  62. Kb2 endete die Partie remis.

Hier finden Sie die Seiten des Queens Chess Turniers 2007.

Hier finden Sie die Seiten des Großmeisterturniers 1998.

Hier finden Sie die Seiten der Europäischen Seniorenmeisterschaft 2005.

Außerdem führt der Schachklub Bad Homburg regelmäßig das Rhein-Main-Open durch, das immer mehr Internationale Meister und Großmeister des königlichen Spiels anlockt.