Ein Achtungserfolg für die 2. Mannschaft Alle News 2012 Bezirks-Blitz: Von starker Gegnerschaft ausgebremst

07.03.2012   Bezirksliga: Auf Tuchfühlung mit der Spitze

Da die für den 12.02.2012 vorgesehene Homburger 3. Mannschaft mit durch die Absage des Gegners Sfr.1891 Friedberg 2 zu einem kampflosen 8:0 Sieg kam, konnte die Mannschaft ihr Brettpunktekonto in der Bezirksliga enorm stabilisieren.

Am 04.03.2012 nun hatte die Homburger Dritte bei den Schachfreunden Frankfurt 3 anzutreten. Man trat pünktlich um 14.00 Uhr in folgender Brettbesetzung an: Stefan Hartung, Michael Hovan, Marco Rolf, Rainer Berg, Frank Hoffmann, Günter Horny, Ulrich Neuhoff und Paul Lenhart.

Noch vor 16.00 Uhr teilte Paul Lenhart mit, dass sein Gegner ihm ein Remis angeboten habe und fragte den Mannschaftsführer, ob er es annehmen oder ablehnen sollte. Dieser bedeutete ihm nach einer Stellungsbetrachtung, dass eigentlich noch keine Spiel-Halbzeit erreicht sei. Er setzte die Partie danach entsprechend fort. Kurz danach vermeldete dann Stefan Hartung den ersten Sieg am Spitzenbrett, denn er hatte in der Diagrammstellung seine überlegende Partieanlage mit dem Opfer 23. Lxg6 fxg6 24. Dxg6+ Kf8 25. Sf5 gekrönt.

10 Minuten später folgte auch Günter Horny mit seinem 7. Saisonsieg in Folge, sodass die Kurstädter mit 2:0 Punkten in Führung gingen. Eine halbe Stunde später endeten die Partien an den Brettern zwei und drei fast zeitgleich, wobei Marco Rolfs Gegner seine Dame einstellte und Michael Hovan in gewinnträchtiger Stellung ein Fingerfehler unterlief, der ihn die Partie kostete. Zwischenstand aus Sicht der Gastgeber nun 1:3.

Ein paar Minuten später war Frank Hoffmanns Partie aufgabereif und bald gab auch Rainer Berg seine Partie verloren. Neuer Zwischenstand 3:3.


Marco Rolf endlich mal auf der Siegerstraße. Er konnte an diesem Tag seinen ersten ganzen Punkt an den vorderen Brettern der Bezirksliga einfahren!

Die letzten beiden Partien an den letzten beiden Brettern endeten dann in 5-Minuten-Abständen. Erst vermeldete Paul Lenhart und dann Ulrich Neuhoff den sich anbahnenden Sieg über die jeweiligen Gegner, sodass der Endstand mit 5:3 an die Kurstädter ging. Obwohl sich die Homburger mit zwei ganzen Mannschaftspunkten von Ihrem heutigen Gegner absetzten, verbleibt es bei den innegehabten Tabellenplätzen drei und vier. (R.B.)

Die Einzelergebnisse:
Sfr. Frankfurt III SK Bad Homburg III 3,0 - 5,0
Andreu Fernandez Egea  1766  Stefan Hartung  1812  0 - 1
Sven Schellen  1671  Michael Hovan  1728  1 - 0
Holger Muthig  1557  Marco Rolf  1756  0 - 1
Rolf Reichel  1619  Rainer Berg  1451  1 - 0
Jens Urbach  1209  Frank Hoffmann  1503  1 - 0
Jakob Sernetz  1496  Günter Horny  1803  0 - 1
Michael Bergmann  1543  Ulrich Neuhoff  1590  0 - 1
Sven Zoufal  1370  Paul Lenhart  1821  0 - 1